Liqiditation

Eine freiwillige Liquidation ist oft der richtige Weg ein Unternehmen zum Abschluss zu bringen, das im wirtschaftlichen Sinne suffizient ist, das heißt, ein Unternehmen, bei dem mehr Vermögenswerte vorhanden sind als Schulden.

Die suffiziente beurteilung

Bei der Berechnung, ob das Unternehmen im wirtschaftlichen Sinne suffizient ist (das heißt, mehr Vermögenswerte als Schulden vorhanden sind), ist es wichtig vor Augen zu haben, dass die Aktiva-Seite im Unternehmen exekutiv gewertet werden muss und nicht ausgehend von den buchgeführten Werten (die höher und niedriger als die exekutiven Werte ausfallen können). Auf der Seite der Schulden ist es jedoch wichtig, dass Rücksicht auf die versteckten Kosten der Abwicklung genommen wird. Dabei kann es sich zum Beispiel um Entlassungslöhne und -gehälter des Personals oder außenstehende Garantiemaßnahmen handeln. Jede Branche hat seine speziellen Voraussetzungen. Wird diese Berechnung falsch gemacht, wird für das Unternehmen durch die Liquidatoren das Konkursverfahren eingeleitet.

Bei der Berechnung, ob das Unternehmen im wirtschaftlichen Sinne suffizient ist, ist es wichtig, vor Augen zu haben, dass die Aktiva-Seite im Unternehmen exekutiv gewertet werden muss und nicht ausgehend von den buchgeführten Werten.
Erik M Gabrielsson

Was kostet eine liquidation?

Es gibt mehrere spezialisierte Unternehmen auf dem Markt, die Liquidation zu einem Festpreis anbieten. Das Honorar für eine Liquidation in Schweden wird dann oftmals prozentual berechnet, ausgehend von der Höhe der Vermögenswerte des Unternehmens. Eine Voraussetzung für die angegebenen Preise ist fast immer, dass die faktische Abwicklung bereits abgeschlossen ist und dass das Einzige, was noch übrig ist, den Kassenbestand und eventuell einige ungeregelte Steuerschulden ausmacht. Die Preise, die diese Akteure anbieten, sind oftmals sehr wettbewerbsfähig und deshalb ist es oft eine gute Idee sie anzuheuern. Eine Anwaltskanzlei kann preislich selten mit diesen Angeboten konkurrieren.

Die Preise, die diese Akteure anbieten, sind oftmals sehr wettbewerbsfähig und deshalb ist es oft eine gute Idee, sie anzuheuern. Eine Anwaltskanzlei kann preislich selten mit diesen Angeboten konkurrieren.
Erik M Gabrielsson

Einen Anwalt zu bestellen empfiehlt sich, wenn der Bestand in dem Unternehmen sehr groß ausfällt (denn der Anwalt wird hauptsächlich nach Stunden bezahlt und nicht nach einem Prozentsatz der Vermögenswerte) oder wenn umfassende oder sogar komplexe Abwicklungsmaßnahmen erforderlich sind. Dabei kann es sich zum Beispiel um die Kündigung von Personal handeln oder die Vermögenswerte müssen in einem längeren Zeitraum abgewickelt werden.

Wie lange dauert eine liquidation?

Nachdem der Liquidator die Vermögenswerte in einen Kassenbestand umgewandelt hat, zieht er in einem Zeitraum von sechs Monaten die unbekannten Gläubiger heran und nach Abschluss der Liquidation werden die übriggebliebenen Mittel an die Aktionäre dem Größenverhältnis nach verteilt.

Es kommen auch sogenannte Zwangsliquidationen vor. Bei diesen Liquidationen ist es oftmals die Gewerbe-Zentralstelle (Bolagsverket), ein schwedisches Amt, das eigentlich für alle gewerblichen Angelegenheiten dient, das einen Liquidator für eine Aktiengesellschaft bestimmt; denn es kann sich beispielsweise darum handeln, dass der Vorstand nicht vollzählig ist, oder dass ein Jahresabschluss nicht rechtzeitig eingereicht wurde. In diesem Fall wird von der Stelle fast immer ein Anwalt betraut.

Nachdem der Liquidator die Vermögenswerte in einen Kassenbestand umgewandelt hat, zieht er in einem Zeitraum von sechs Monaten die unbekannten Gläubiger heran und nach Abschluss der Liquidation werden die übriggebliebenen Mittel an die Aktionäre dem Größenverhältnis nach verteilt

Erik M Gabrielsson
Maze Advokater logo
Maze Advokater spezialisiert sich gänzlich auf Konkursverwaltung und Finanzierungsfragen.

Maze Advokater KB, info@mazeadvokater.se
VAT (USt-ID): SE969792082601, Org. Nr. (St.-Nr.) 969792-0826, DSGVO.

Copyright © 2020. Alle Rechte vorbehalten.